14. Oktober 2021

|

von: qmahsankastahl

|

Kategorien: Baumaßnahmen, Projekte und Aktionen

Treffpunkte im Quartier

Antrag Baufonds 2022/2023 – eingereicht Ende August 2021

Erweiterung und Ergänzung der Bänke usw.

Projekthintergrund und Ziele:

Generell gibt es im QM-Gebiet nur wenige öffentliche Flächen. Die Möglichkeiten, zusätzliche attraktive Aufenthaltszonen zu schaffen, sind begrenzt. Die vorhandenen Aufenthaltsbereiche weisen Zeichen von Vandalismus auf, an anderen Orten fehlt die Ausstattung.

Vorgesehene Maßnahmen:

An fünf Orten im Quartier sollen Bänke und Ausstattung ergänzt, Bäume gepflanzt und Bereiche entsiegelt werden, um sie als potenzielle Treffpunkte attraktiv zu gestalten. Dabei sollen auch die Freiräume im Quartier besser miteinander verbunden werden.

Eine umfassende Beteiligung kann wichtige Hinweise liefern und dabei helfen, die Wertschätzung von Investitionen, die Verbundenheit mit dem Quartier und den Zusammenhalt untereinander zu fördern. Auch das öffentliche Pflanzen von Bäumen trägt zur Identifikation der Menschen mit ihrem Kiez bei und fördert das Bewusstsein für die notwendige Anpassung an das veränderte Stadtklima.

Um diese Orte geht es

Gebietskarte mit den 5 Projekt-Standorten
  1. Aktivzone im Grünzug an der
    Landsberger Chaussee
  2. Ruhezone am Spielplatz
    Mittenwalder/ Teupitzer Straße
  3. Begegnungszone im
    Fußgängerbereich Havelländer Ring
  4. Wartezone am Wuhle-Hönow-Weg
  5. Umweltzone am Wuhlewanderweg

Antragsteller:

Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf, Straßen- und Grünflächenamt

Nächste Schritte:

Wir rechnen Ende Dezember 2021 mit einer Entscheidung. Wird das Projekt bewilligt, kann 2022 das Beteiligungsverfahren im Quartier stattfinden und die Planung für die fünf Orte konkretisiert werden, sodass die einzelnen Bereiche ab 2023 schrittweise gebaut und anschließend genutzt werden können.

I am text block. Click edit button to change this text. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.