13. November 2022

|

von: qmahsankastahl

|

Kategorien: Projekte, Projekte und Aktionen

Spielplan – Quartier als Spielort

In unserem Kiez leben mehr junge Menschen als üblich in Berlin – fast ein Viertel (22 Prozent) sind Kinder und Jugendliche. Für sie fehlt es an attraktiven Spielplätzen und Sportflächen. Aber es gibt es auch einige Pluspunkte für Familien im Quartier, zum Beispiel das SOS-Familienzentrum Berlin und das Familienzentrum mIGELito, die Ehm-Welk-Bibliothek und nicht zuletzt die weitläufige Natur am Stadtrand.

Doch was genau fehlt Kindern hier, um unbeschwert und selbstständig Freunde und Freudinnen zu treffen, Dinge zu erledigen oder einfach zu spielen? Was finden sie gut und warum? Um das herauszufinden und daraus Maßnahmen zu entwickeln, rief das QM das Projekt „Spielplan – Quartier als Spielort“ ins Leben. Es wird zweieinhalb Jahre lang vom Kinder- und Jugendbeteiligungsbüro Marzahn-Hellersdorf, einem Projekt des Humanistischen Verbands Berlin-Brandenburg e. V., begleitet.

Den Auftakt bildeten zwei Nachmittage mit thematischen Spielen zu unserem Quartier (Memory und Brettspiel mit Fragekarten) am 8. und 9. November 2022 im SOS-Familienzentrum und im Haus Babylon.